Männlicher Umgang mit Krebs

„Ich glaube, dass es in der Situation des Scheiterns darum geht, sich die Vorbedingungen und den aktuellen Status quo anzusehen, um damit dann möglichst gut weiterzumachen.“

Alexander hat seinem Hodenkrebs in die Eier getreten und sich mit Rückschlägen abfinden müssen. In einem Kurvenkratzer-Call spricht der Autor („Als ich dem Tod in die Eier trat“) über Männlichkeit, Bewältigungsstrategien, Kontrollverlust, Fremdbestimmung und warum sich seine zweite Diagnose wie ein Scheitern angefühlt hat, das er jedoch nicht missen möchte.

Dieses Video entstand aus einem gemeinsamen Projekt zwischen Alf von Kries und der Plattform Kurvenkratzer (www.influcancer.com). In dem Projekt „Ein Fenster in die Psychoonkologie.“ soll das Bewusstsein geschärft werden, wie wichtig Psychohygiene für unser Leben ist. Denn unsere Köpfe und Herzen spielen eine wichtige Rolle im Umgang mit unserer Erkrankung.

Wollen Sie mit dabei sein? Dann senden Sie für Sie interessante Themen an hello@kurvenkratzer.at und/oder melden Sie sich als GesprächspartnerIn für die Calls an (aufgezeichneter Videocall oder Podcast/einzeln oder zu zweit).“

Der nächste Schritt: kostenlose Erstberatung anfragen

Probieren Sie aus, wie Ihnen die psychoonkologische Betreuung durch die Online-Videosprechstunde helfen kann! Als staatlich gefördertes Projekt bieten wir Ihnen die erste Beratung zum Kennenlernen kostenlos und unverbindlich an. Fragen Sie jetzt an und erhalten Sie einen Termin innerhalb von sieben Tagen!